Ein gut optimiertes Kabelmanagement ist fast so als ob du dein Wohn-, Arbeits- oder Gaming Zimmer aufräumst. Anfangs ist es mühselig und aufwändig, jedoch fühlt es sich danach nahezu therapeutisch an sobald du damit fertig ist. Leider ist es nicht so schnell erledigt wie eben mal schnell den Boden zu saugen oder alles aufzuräumen. Das Ganze muss gut geplant und durchdacht sein. So kann es ein paar Stunden dauern bis du den ganzen Kabelsalat beseitigst.

Kabelmanagement TV
Nicht nur beim Computertisch sondern auch am Fernseher herrscht oft blankes Chaos.

Wir haben dir hier alles Wichtige rund um das Thema Schreibtisch Kabelmanagement zusammengeschrieben. Anhand weniger und vor allem simpler Schritte zeigen wir dir wie du den Kabeln den Kampf ansagst. Folge dieser Anleitung und du wirst dich danach wie im Paradies fühlen.


Schritt 1: Bei null anfangen

Solltest du gerade dabei sein, dein Gaming, PC oder TV Setup neu aufzusetzen dann umso besser. Falls nicht, dann hast du jetzt die Chance bei null anzufangen. Löse dafür alle Kabel deiner Peripheriegeräte von deinem Computer sowie von deiner Mehrfachstecker/Steckdose. Nun geht es schon zum nächsten Schritt.

Kabelmanagement Tipps
Löse zuerst alle Stecke.

Schritt 2: Positioniere dein Netzteil

Ein Hauptelement für dein PC Schreibtisch Kabelmanagement ist die Positionierung deiner Steckdosenleiste. Wir neigen gerne dazu, dass man sich dabei der an der kürzesten entfernten Steckdose bedient und dort alles einsteckt. Wenn du deinen Stromanschluss jedoch strategisch klug positionierst, wird dir das Kabelmanagement viel leichter fallen.

Schau dafür wie es bei dir momentan aussieht und entscheide danach welche der zwei nachfolgenden Positionen am besten zu deinem Gaming Setup passen.

Position 1: Unterseite der Tischplatte

Diese Position ist unserer Meinung nach der beste Ort dafür. Durch das Montieren der Steckdosenleiste auf der Unterseite der Tischplatte, können diese hinter dem Bildschirm verlegt werden und sind somit aus dem direkten Sichtfeld entfernt.

Und keine Sorge, denn du benötigst dafür nicht einmal viel Werkzeug. Kaufe dir dafür ein starkes doppelseitiges Klebeband und du bist schon dafür ausgerüstet. Warte jedoch noch bevor du mit dem Anbringen der Steckdosenleiste beginnst.

Es ist hierbei egal ob du es bei einem normalen Schreibtisch oder Stehtisch (bzw. Schreibtisch mit Höhenverstellung) anwendest. Vor allem bei dem Stehtisch gibt es keine bessere Lösung. Das einzige Kabel, dass dafür lang genug sein sollte, ist das Kabel der Steckdosenleiste und hast somit keine Probleme.

Besonderheit bei Glastischen:

Vor allem für Glasschreibtische kann es hier ein wenig knifflig werden. Hier hast du nicht den Luxus, dass du die Steckdosenleiste direkt unter deinem Desktop anbringen kannst. Eine Lösung wäre es zum Beispiel, die Leiste unter deinem PC/Drucker zu verstecken sofern dieser auf deinem Tisch platziert ist. Zwar ist es bei Glastischen schwieriger vor allem bei der Kabelführung bis zum Bildschirm, jedoch erfordert es hier lediglich ein wenig mehr Aufwand.

Position 2: Auf dem Boden verstecken

Falls dein Computertisch bereits eine gute Abdeckung besitzt, ist es nicht wirklich notwendig die Steckdosenleiste an dem Tisch zu montieren. Aus diesem Grund ist es hier oft besser, dass du es auf dem Boden platzierst, an dem es nicht direkt sichtbar ist.

Gute „Versteckplätze“ sind zum Beispiel:

  • Zwischen deinem Schreibtisch und der Rück- bzw. Seitenwand
  • Hinter anderen Möbeln oder Gegenständen

Falls sich dieser Lösung bei dir nicht anbietet, haben wir noch eine dritte und vor allem moderne Position.

Position 3: Innerhalb einer Box

In eher selteneren Fällen ist dein Schreibtisch- oder Gamingsetup so minimalistisch, dass du eine andere Lösung brauchst oder willst. In diesen Fällen kannst du die Steckdosenleiste ganz einfach hinter einer Kabelmanagement Box verstecken.

Solltest du dich nun für eine Positionierung entschieden haben, kannst du mit Schritt 3 weitermachen.


Schritt 3: Füge weitere Kabelmanagement Elemente dazu

Wenn du Glück hast, dann hast du bereits einen Schreibtisch mit Kabelmanagement. Manche Tische, wie zum Beispiel der IKEA Bekant ist bereits mit einem eigenen Kabelnetz ausgestattet. Doch selbst wenn dein Tisch nur aus einer Holzplatte und 4 Standfüßen besteht, ist es ganz einfach diesen mit weiteren Elementen auszurüsten.

Kabelmanagement Fach

Ein sogenanntes Kabelmanagement Fach, wie zum Beispiel ein Brett oder Kabelkanal, das auf der Unterseite deines Tisches befestigt wird, hilft dir sowohl beim Verlegen als auch Verstecken der Kabel. Entscheide dich einfach für eins, befestige es an deinem Tisch und schon ist dein Schreibtisch voll ausgerüstet.

Kabelmanagement Tischfach

Löcher und Kabelführungen

Löcher durch deinen heißgeliebten PC Schreibtisch bohren? Hört sich verrückt an, doch viele nehmen das in Kauf, um eine perfekte Organisation der Kabel zu erreichen. Meistens werden diese Löcher für Mauskabel oder Tastatur verwendet.

Bei kleineren Löchern fällt es nicht mal großartig auf und du musst es nicht extra verdecken. Solltest du jedoch ein größeres Loch aufgrund vieler Kabel benötigen, kann eine Kabelabdeckung Sinn machen. So sieht der Bereich bereits um einiges besser aus.

Dieser Schritt bedeutet zwar etwas mehr Aufwand, ist jedoch auf lange Sicht empfehlenswert.


Schritt 4: Monitor montieren

Das befestigen deines Monitors hilft dir nicht nur im Hinblick auf dein PC Kabelmanagement, sondern lässt deinen Tisch auch aufgeräumter wirken. Und das ist schließlich etwas, das jeder anstrebt oder etwa nicht? Dafür gibt es zwei unterschiedliche Methoden, um dies zu bewerkstelligen.

Wandmontage

Diese Methode ist ein wenig schwieriger, aber umso geiler. Das Ziel sind „schwebende“ Monitore an deiner Wand ohne Fuß oder Kabel in Sichtweite. Hierbei ist jedoch ein wenig DIY Arbeit notwendig.

Auf Youtube zum Beispiel gibt es verschiedene Videos mit Anleitungen dazu. Eine Möglichkeit ist es zum Beispiel die Kabel durch die Wand zu ziehen. Da das für die meisten vermutlich etwas zu viel Aufwand ist, reicht es auch schon die Kabel entlang der Wand zu befestigen und mit anderen Objekten oder Kabelgängen zu verdecken.

Monitorarm

Zugegeben hier hat man nicht den gleich coolen Effekt wie bei der ersten Methode, jedoch bringt es dich der Lösung ziemlich nahe. Und das gute daran ist, dass es um einiges einfacher zum Umsetzen ist.

Schenke dem nächsten Schritt genügend Beachtung, denn im Nachhinein wirst du so froh sein, dass du diesen gut umgesetzt hast.


Schritt 5: Verlege deine Kabel

Nun kommen wir zu dem Schritt, auf den du vermutlich seit Anfang an gewartet hast. 😀

Kabelmanagement Kabel ordnen
Achte darauf, dass du es nicht wieder chaotisch anordnest.

Verbinde alles wieder

Stecke alle Kabel deiner Peripheriegeräte nach für nach in deinen Computer und achte darauf, dass du diese durch deine Kabelmanagement Elemente versteckst und durchführst. Natürlich nur wenn es auch möglich ist. Anschließend machst du dasselbe mit den Kabeln, die zu deiner Steckdosenleiste führen.

Durch deine versteckte Steckdosenleiste sowie weiteren Elementen sollte es bereits um einiges aufgeräumter aussehen. Das einzige was noch gemacht werden muss ist etwas Feintuning.

Binde lose Enden zusammen

Ganz egal wie sehr man sich auch bemüht es bleiben trotzdem ein paar Kabel übrig, die man nicht optimal unterbringen kann. Manche hängen deshalb lose in der Gegend und größere Kabelbündel sehen einfach nicht sehr ansehnlich aus. Aus diesem Grunde sollte man nun das Ganze zusammenbinden und optimieren.

Mit diesen einfachen Elementen gelingt dir das auch auf Anhieb:

Oft ist man schon in Besitz von einfach Kabelbindern und kann sein Kabelmanagement perfektionieren.

Weitere Kabel managen

Mit Hilfe der Kabelclips kannst du Kabel, die nicht in dein Kabelmanagement Fach gepasst haben, besser anordnen. Falls du kein Fach oder Kabelrohr hast, kannst du auch weitere Kabelclips verwenden, um alle Kabel zusammen zu halten. Das bringt uns auch schon zum nächsten Thema.

Halte alles eng zusammen

Hierfür sind vor allem die Klettbefestigungen perfekt geschaffen. Mit Hilfe dieser solltest du die Kabel an folgenden stellen eng zusammenbinden:

  • An der Stelle an der die Kabel in deinen PC führen
  • An der Stelle an der die Kabel in deinen Monitor führen
  • An Stellen an denen viele Kabel zusammenliegen

Selbst wenn viele Kabel noch so unordentlich aussehen, sind diese enger zusammengebunden optisch deutlich ansehnlicher.

Kabel einwickeln

Stört dich das immer noch, dann kannst du zum Beispiel Kabelärmel benutzten um die ganzen Kabel „einzuwickeln“. Das war dann auch schon der letzte Kabelmanagement Tipp, den wir dir mitgeben konnten und den du wissen solltest.


Lass dir Zeit

Der Weg zum perfekten Kabelmanagement kann mal hier oder da etwas abweichen und kann so auch mehr Zeit kosten. Du wirst vermutlich mehr Zeit dafür benötigen als geplant und davon genervt sein, doch denke immer daran wie gut du dich danach fühlen wirst. Du wirst sehen, es wird sich lohnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × fünf =