Jeder Pro-Gamer kommt früher oder später mit dem Thema des Angle Snapping in Kontakt. Auf gut Deutsch heißt das so viel wie Mausbegradigung und fällt eher in die Kategorie: lästiges Gamer Problem. Spätestens bei der Anschaffung einer neuen Gaming Maus, ob nun kabelgebunden oder kabellos, kommt dieses Thema auf.

 Kurz & Knapp: Wenn dein Aim bei einer neuen Gaming Maus komplett im Eimer ist, einfach mal das Angle Snapping deaktivieren! Falls das nicht weiterhilft… brauchst Du wohl Aiming Nachhilfe!

Warum machen das Hersteller, obwohl die Gamer damit nur Ärger haben? Im Alltag und Office Bereich ist dieses angle snapping nämlich ziemlich hilfreich. Im Grunde unterstützt es den User einer Maus zittrige und ungerade Linien zu glätten. Dies ermöglicht mit freier Hand gerade Linien zu ziehen und die Mausführung zu optimieren.

Im Klartext bedeutet das, wenn Du mit der Maus von links nach rechts eine Linie ziehst, erkennt das angle snapping dein Vorhaben und begradigt deine Mausführung. Das Problem ist, dass das angle snapping während dem Game nicht erkennt, dass Du unter anderem mit Absicht keine gerade Linie ziehen willst! In diesem Sinn greift er in dein Gameplay ein und behindert dich. Aus diesem Grund empfehlen wir von Anfang an darauf zu achten, dass die Gaming Maus entweder keine Mauskorrektur eingebaut hat oder man sie mit einer Software deaktivieren kann.


Hat meine Maus Angle Snapping aktiviert?

Auf diese Frage gibt es eine sehr einfache Antwort. Öffne dazu Paint und ziehe horizontale Striche von links nach rechts. Am Besten funktioniert das mit dem „Bleistift“ Tool auf 1 Pixel. Zeichnest Du gerade Linien hast Du nicht plötzlich ein neues Talent von dir entdeckt, sondern das angle snapping deiner Maus ist leider aktiv! Zumindest kennen wir jetzt das Problem und können dies an der Wurzel packen.

Beispiel mit und ohne Angle Snapping

Angle Snapping deaktivieren

Die schlechte Nachricht vorne weg: Bei vielen Gaming Mäusen lässt sich das Angle Snapping aus technischen Gründen nicht deaktivieren, laut Herstellerangaben. Wahrscheinlich wurde einfach nicht daran gedacht eine solche Funktion einzubauen oder für nicht notwendig befunden. Nur, wenn eine Maus ein zusätzliches Softwareprogramm mitliefert und die Funktion anbietet, kann man das angle snapping deaktivieren. Aus diesem Grund ist es so wichtig, beim Kauf einer neuen Maus die Herstellerangaben genau zu lesen!

Die gute Nachricht ist, dass die Hersteller reagieren und die speziellen Gaming Mäuse nicht mehr mit dieser Funktion belasten oder eben die Möglichkeit anbieten, diese per Software zu deaktivieren.

 Kurz & Knapp: Bei Neukauf unbedingt auf Herstellerangaben achten. Falls angle snapping vorhanden ist, bitte auch die Möglichkeit zum Ausschalten!

Angle Snapping Fortnite

Gerade in Fortnite ist angle snapping wohl am Nervigsten im Vergleich zu anderen Shootern. Der ständige Wechsel vom Baumodus zum close-range Pumpgun Fight und dann zur wide-range Sniper, bedarf großer Präzision von Seiten des Spielers. Dieser muss die Mausbewegungen auf den Millimeter genau einschätzen können, um akkurat und gleichzeitig blitzschnell agieren zu können. Die Mauskorrektur verfälscht aber genau diese präzisen Mausbewegungen und führt quasi ein Eigenleben. Unterm Strich hast du zusätzliches Handicap!

Angle Snapping Overwatch

Hier gilt das Gleiche wie für die anderen Shooter auch – die Maus bewegt sich nicht, wie Du es gerne hättest und behindert dich in deinem Gameplay. Wobei wir hier sagen müssen, dass es mit unter Umständen noch spielbar ist. Trotzdem will kein Gamer Overwatch mit angle snapping spielen müssen, außer vielleicht umfunktioniert als Trinkspiel *Ironie aus

Es soll Gamer geben, die gezielt mit dieser Funktion spielen und Vorteile davon ziehen! Begriffe wie “besseres Aim” und “akkurate Headshot Rate” werden in diesem Zusammenhang genutzt. Die Frage ist nur, wie viele Stunden Training der Umstieg benötigt. Wir haben das ganze nicht getestet und fühlen uns alleine bei dem Gedanken der Mauskorrektur im Game eher unwohl und haben deshalb die Finger davon gelassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.