Wer kennt das Problem nicht? Das Mauskabel im Weg und im Schlimmsten Fall kann das Auswirkungen auf dein Aim haben. Die Kabellose Gaming Maus umgeht dieses Problem. Wer stolzer Besitzer einer solchen Funkmaus ist, weiß wovon ich spreche. Gaming Mäuse stehen momentan voll im Trend und das ist auch nicht verwunderlich. Denn die Gamer Maus gehört neben der Tastatur zum Wichtigsten Gear in einem guten PC Gaming Setup.

Worauf es bei einer Maus ankommt haben wir bereits in unserem anderen Beitrag geklärt. Hier geht es viel mehr um die Vor- und Nachteile einer Kabellosen Gamer Maus und haben uns dabei einige Modelle etwas näher angeschaut.

Was zeichnet eine gute Kabellose Gaming Maus aus?

Lange Zeit galt die Kabellose Maus als minderwertig und hat deshalb einen schlechten Ruf. Doch heutzutage brauchen sich diese Modelle nicht mehr hinter einer handelsüblichen Maus zu verstecken. Mit der heutigen Technik ist es möglich sowohl Präzision und Geschwindigkeit mit modernster Wireless Technologie zu vereinen.

Die anfänglichen Kinderkrankheiten von Funkmäusen sind längst Geschichte. Genaues Ansprechverhalten ohne Verbindungsabbrüche – die Kabellose Maus funktioniert besser als man anfangs meinen mag. Eine gute kabellose Gaming Maus funktioniert so gut, dass der Aim immer stimmt (sofern man genügend Zielwasser getrunken hat). Welche Stärken und Schwächen die Wireless Variante hat erfährst du nachfolgend.

Vorteile

Wie schon erwähnt steht die Kabellose Variante in Sachen Präzision, Gleiteigenschaften und Gleiteigenschaften auf gleichem Niveau wie normale Zocker Mäuse. Durch einen optimierten Energieverbrauch müssen die Batterien nicht so wie damals alle 2 Wochen gewechselt werden. Bei aktuellen Modellen ist der Wechsel erst nach 1-2 Jahren notwendig. Du brauchst also nicht Angst zu haben, dass die Maus mitten im Spiel abschmiert.

Besonders hochwertige Modelle bieten dir sogar den Luxus, dass du die Maus mit einem Ladekabel laden kannst. Doch damit kann man die Gamer Maus nicht nur aufladen, sondern im Zweifelsfall damit weiterspielen. So hast du immer die Wahl ob mit oder ohne Kabel. Diese Eigenschaft zeichnet gute Kabellose Gaming Mäuse aus.

Doch kommen wir nun zum Hauptvorteil dieses kleinen Nagers. Kein lästiges Kabel auf dem Tisch. Man muss sich keine Gedanken machen ob das Kabel zu lang, zu kurz ist oder womöglich am Boden ist und eine Stolpergefahr bietet. Nichts im Weg und in der Gaming Welt kann dich nichts mehr stoppen – fast nichts. Dein Gaming Setup wird auf das Wesentliche reduziert. Auf das Mauspad, Wireless Maus und im Besten Fall Gaming Tastatur.

Nachteile

Du möchtest bestimmt auch wissen ob es einen Nachteil gibt. Wie bei den meisten Dingen im Leben gibt es überall Vor- und Nachteile. Die Nachteile bei Kabellosen Mäusen halten sich jedoch in Grenzen. So ist hier der Anschaffungspreis in der Regel ein wenig höher als bei vergleichbaren Mäusen mit Kabel. Für viele ist jedoch allein der Wegfall des Kabels ein Kaufgrund genug und nehmen die etwas höheren Kosten in Kauf. Doch keine Sorge auch hier gibt es günstige Modelle.

Ein weiterer Nachteil, wenn man ihn so nennen mag, ist das höhere Gewicht aufgrund der Batterien oder des Akkus. Bei vielen Spielen oder Spielstil kann sich das jedoch auch zu einem Vorteil entwickeln.

Eignet sich eine Funkmaus für mich?

Im Grunde genommen ist es Geschmackssache. Wir persönlich denken jedoch, dass sich die Kabellose Freiheit in manchen Spielen zu einem besonders großen Vorteil entwickeln kann. Vor allem dann wenn du die Maus schnell hin und her bewegen musst und Spielgenres wie zum Beispiel Shooter spielst.

Mit den Vor- und Nachteilen kannst du dir bestimmt schon ein ganz gutes Bild darüber machen, ob es etwas für dich ist oder nicht. Unserer Meinung nach fallen die Nachteile überhaupt nicht in Gewicht und benutzen deshalb selbst seit einigen Jahren Kabellose Gaming Mäuse. Diese haben uns noch nie enttäuscht und auch in der brenzligsten Situation nicht in Stich gelassen.

Worauf kommt es beim Kauf an?

Worauf du beim Kauf dennoch achten solltest findest du natürlich auch hier. Wir möchten ja schließlich nicht, dass du dich für die falsche Maus entscheidest und im Schlimmsten Fall Noobs eine Chance gibst.

Verbindung:

eine besonders gute Verbindung ist unserer Meinung das Wichtigste, da die Leistung mit diesem Punkt sowohl steht als auch fällt. Hier ist es nie falsch etwas mehr Geld auszugeben damit eine gute Konnektivität gewährleistet ist. Leider gibt es hier keine technische Daten oder Zahlen wonach du dich richten kannst.

Die meisten Mäuse arbeiten hier im Frequenzband von 2,4 GHz und haben einen mitgelieferten Empfänger. Entscheidend ist hier somit die Software des Herstellers. Vor allem Markenhersteller liefern hier eine besonders gute Performance ab.

Genauigkeit:

ein weiterer sehr wichtiger Punkt, der bei jeder Gaming Maus beachtet werden muss. Eine Kennzahl wonach man sich richten kann ist die Anzahl an DPI (dots per inch). Je höher der DPI ist desto besser kannst du die Geschwindigkeit einstellen. Es ist nicht zwingend notwendig eine hohe DPI zu besitzen, doch es bietet dir einen größeren Freiraum.

Eine besonders hohe Genauigkeit ist vor allem dann von Vorteil wenn du ein Meister Sniper werden willst. Beachte hierbei, dass die Kabellose Gaming Maus mit einer höheren Genauigkeit auch mehr bewegt werden muss. Das heißt ein großes Mauspad ist hier fast zwingend notwendig.

Form und Größe:

die Maus muss gut in der Hand liegen sonst macht alles andere keinen Sinn. Vor allem Linkshänder (wie ich) müssen darauf achten, dass die Maus passend für die linke Hand geformt ist. Manche Modelle lassen sich auch beidhändig bedienen. Bei hochwertigen Gaming Mäusen kann das Aussehen und Handling zusätzlich noch angepasst werden.

Weitere wichtige Faktoren:

  • Treiber: vor allem billige Funkmäuse von namenlosen Herstellern kommen ohne Treiber daher. So ist sehr schwer seine Maus individuell anzupassen.
  • Tasten: mit Zusatztasten an der Maus kann man sich im Game oftmals noch einen Vorteil verschaffen. So können diese individuell programmiert werden und sparen im Eifer des Gefechts Zeit. Dies kann bei knappen Spielen oft einen entscheidenden Vorteil geben.
  • Gewicht: wie schon erwähnt sind Kabellose Mäuse aufgrund der Batterie oder Akku meist schwerer. Da jeder ein anderes Gewicht bevorzugt kommen die Funkmäuse oft mit anpassbaren Gewichten daher. So ist es möglich das Gewicht individuell nach seinen Bedürfnissen anzupassen.